Bekleidung2018-10-11T14:00:25+00:00

Bekleidung

Textilkombis

Wir waren lange auf der Suche nach für uns passenden Anzügen. Wichtig war, dass sie eine außenliegende und keine innenliegende Membran haben, die Ärmel lang genug sind (wir haben beide relativ lange Arme), ausreichend Taschen vorhanden und sie bequem geschnitten sind.
Wir haben viele Kombis ausprobiert und sind am Ende bei Klim gelandet. Leider gab es damals kein Modell das für Frauen geschnitten ist, weshalb auch Katja sich für die Gore-Tex Badlands Kombination von Klim entschieden hat.

UPDATE folgt..

Helme und Brillen

Für Wochenendtouren und Urlaube sind wir bisher mit dem Twist von Airoh gut gefahren.
Durch sein geringes Gewicht von 1.180 g merkt man ihn kaum. Im Sommer ist er schön luftig und im Winter haben wir unsere Buff’s, die wir über Mund und Nase ziehen.
Bei den Crossbrillen war uns der Nasenschutz (bei Regen kann das sonst ganz schön unangenehm werden) und die Antifog-Beschichtung wichtig.

Stiefel

Mit unseren Toucan Gore-Tex Stiefeln von Alpinestars sind wir jetzt schon seit 3 Jahren unterwegs. Trotz hoher Beanspruchung waren sie in der ersten Zeit absolut wasserdicht, mittlerweile reicht ein Tritt in eine tiefere Pfütze aus und die Zehen werden feucht. Wenn die Stiefel von innen einmal feucht oder nass sind,  dann dauert es ein paar Tage, bis sie wieder trocken sind. Allerdings sind die Stiefel absolut bequem und bieten für normale Touren ausreichenden Schutz. Und wenn man sie gelegentlich mit WD40 einsprüht, quietschen sie auch nicht mehr so.

UPDATE folgt..

Handschuhe

Wir benutzen beinahe ganzjährig (außer im Winter) leichte Crosshandschuhe, da wir beide eine Griffheizung haben.
Für den Winter haben wir unsere Geheimwaffe gefunden, zweckentfremdete Gore-Tex Skihandschuhe von Reusch. Aufgrund der Füllung nehmen die Handschuhe die Wärme der Griffheizung auf und schützen gleichzeitig gegen Kälte, Wasser und Wind. Diese Kombination hatten wir so noch bei keinem Motorradhandschuh.