Camping2018-10-21T10:21:34+00:00

Camping

Zelt

Seit kurzem nutzen wir das Mutha Hubba NX 3 von MSR, es ist mit knapp 2kg für ein 3-Personen Zelt sehr leicht und verfügt über ein verblüffend kleines Packmaß. Der größte Vorteil im Gegensatz zu unserem vorherigen Vaude Mark L 3P besteht aber darin, dass in der Mitte eine zusätzliche Querstange verbaut ist, somit gewinnt man viel Kopffreiheit und das Raumgefühl ist bedeutend besser. Nun haben wir keine Probleme mehr, entspannt nebeneinander zu sitzen oder uns umzuziehen. Einen weiteren Vorteil bietet das Zelt durch die Trennung von Innen- und Außenzelt – an warmen Sommernächten kann man die Sterne sehen und hat eine super Ventilation.

Schlafsäcke, Matratzen und Kissen

Da wir beide ziemliche Frostbeulen sind, haben wir uns für Daunenschlafsäcke von Western Mountaineering entschieden. Die Schlafsäcke haben eine Komforttemperatur von -10 Grad. Wenn es draußen doch mal etwas kälter wird, haben wir zusätzlich zwei Microfleece Inlets von Frilufts, die noch etwas zusätzliche Isolation bieten.
Bei den Trail Pro Matratzen von Therm-a-Rest war uns wichtig, dass sie selbstaufblasend sind, ein kleines Packmaß haben und gut isolieren.
Da wir bei Kissen anspruchsvoller sind und schnell Nackenschmerzen bekommen, haben wir uns für eine aufblasbare Variante entschieden. Das Aeros Premium Pillow von Sea to Summit in der Größe Regular hat ein Packmaß von 7 x 8 cm und ist innerhalb von 3 Sekunden aufgeblasen.

Kochutensilien

Zum kochen nutzen wir den Polaris Optifuel Kocher von Optimus, der angeblich so gut wie alles verbrennt. Bisher erfolgreich ausprobiert haben wir Gas und Benzin, letzteres haben wir ja so oder so immer mit dabei.
Unser Geschirr besteht aus faltbaren Töpfen, Tellern und Bechern von Sea to Summit (X-Set 31). Das Set passt in einen kleinen Beutel und nimmt so  wenig Platz ein dass es sich überall leicht verstauen lässt.

UPDATE folgt..